Kreispokal - Halbfinale in Klitten      20.06.2020

SV Klitten/Boxberg gegen Aufbau Kodersdorf                                  Endstand  2 : 3

Nach großem Kampf ging unserer Mannschaft leider am Ende die Puste aus.

Durch die noch vorhandenen Beschränkungen der Corona Pandemie musste das Spiel leider ohne Zuschauer stattfinden.

Nur ein paar Offizielle durften sich außer den Mannschaften im Stadion aufhalten. Zaungäste waren jedenfalls reichlich gekommen und machten auch Stimmung für ihre Mannschaften.

Nach dem unglücklichen Rückstand unserer Mannschaft konnte

durch einen sehr gut getretenen Freistoß von Rene Petrick der Ausgleich erzielt werden. So ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte konnte unsere Mannschaft sogar durch eine super Einzelleistung von Julian Kutter die Führung erzielen. Dieses Tor in der 54. Minute war eigentlich das Highlight des Spieles. Leider reichte die Kraft bei unserer Mannschaft nicht bis zum Schlusspfiff. So konnten die  Kodersdorfer nach deren Ausgleich auch noch kurz vor dem Ende des Spieles den Siegestreffer ihrer Mannschaft bejubeln.

Für unser Team war das Erreichen des Halbfinales im Fußball - Kreispokal 2019/2020 schon ein super Erfolg.

Gegen den Kreismeister wurde ein Kampf auf Augenhöhe geführt. Wir sind stolz auf unsere Mannschaft. 

 

Hygiene-Empfehlungen des Oberlausitzer Kreissportbundes   vom   05.06.2020

 

Hygiene-Empfehlungen für die Benutzung von Sportstätten

● Das Führen einer Teilnehmerliste für eine mögliche Nachverfolgung von Infektionsketten wird empfohlen.

● Einhaltung des Mindestabstandes von mindestens 1,5 Metern.

● Enge Bereiche (Eingangsbereich etc.) sind so umzugestalten oder der Zugang zu beschränken, dass der Mindestabstand eingehalten werden            kann.

● Trainingszeiten sollten so gestaltet werden, dass eine Begegnung verschiedener Trainingsgruppen vermieden wird.

● Trainingseinheiten sind so zu konzipieren, dass der körperliche Kontakt auf ein Minimum beschränkt wird. Bei Übungsspielen und Wettkämpfen        ist auf zusätzliche körperliche Kontakte (gemeinsamer Torjubel u. ä.) zu verzichten.

● Bei Kontaktsportarten (Sportarten, die den physischen Kontakt zwischen Spielern erfordern oder betonen) ist während des Trainings ein                   Wechsel  der Trainingspartner zu minimieren.

● Der Mindestabstand ist auch in den Umkleidebereichen sowie Sanitärbereichen unbedingt einzuhalten. Unter diesen Bedingungen ist auch die          Öffnung von Umkleiden und Duschen möglich. Möglichkeiten zum Händewaschen (mit entsprechendem Abstand zueinander) müssen                     ausgerüstet sein mit Flüssigseife und zum Abtrocknen mit Einmalhandtüchern. Elektrische Handtrockner sind weniger geeignet, können aber           belassen werden, wenn sie bereits eingebaut sind.

● Es besteht in den Sportstätten bzw. Einrichtungen keine Pflicht, Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen. Während der Trainingszeit ist das                      wiederholte Auf und Absetzen der Mund-Nasen-Bedeckungen zu unterlassen.

● Trainingsgeräte sind nach der Benutzung zu reinigen.

 

 

Die Trainer und Übungsleiter der einzelnen Trainingsgruppen im Fußball, im Schach und im Volleyball haben die Einhaltung dieser Hygiene-Empfehlungen durchzusetzen und zu kontrollieren. Die Eltern der Nachwuchssportler sind darüber zu informieren.

 

Im Auftrag des Vorstandes

 

 

 

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern,

durch die vom Freistaat Sachsen veranlassten Lockerungen der Corona Beschränkungen, können ab sofort wieder Trainigseinheiten unter Einhaltung der Abstandsregeln durchgeführt werden. Die Trainer und Betreuer sind für die Einhaltung der neuen Regeln verantwortlich.

Ein Spielbetrieb ist im Fußball und im Volleyball noch nicht möglich, auch keine Mannschaftsspiele im Training.

Die Toilettenbenutzung ist nur einzeln und nacheinander gestattet. Es sind die Hygieneregeln zu beachten. 

Die Duschräume sind nicht zu benutzen. Duschen nur zu Hause. Die Sportler sollen in Sportkleidung zu den Trainingseinheiten erscheinen. Umkeideräume nur im Notfall benutzen und dann unter Einhaltung der Abstandsregeln.

Für die ausgefallene Mitgliederversammlung wird nach Freigabe durch den Freistaat Sachsen gesondert eingeladen.

 

Boxberg, 15.05.2020

Im Auftrg des Vorstandes

Liebe Vereinsmitglieder,

auf Grund der gegenwärtigen Lage und der Handlungsempfehlungen des Freistaates haben wir entschieden, den Trainings- und Wettkampfbetrieb mit dem heutigen Tag, 16.03.2020 bis auf Weiteres einzustellen.

Dies trifft für alle Abteilungen zu (Fußball, Schach und Volleyball).

Ebenfalls wird die Mitgliederversammlung vom 27.03.2020 abgesagt und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Aushänge dazu sind angebracht.

 

Im Auftrag des Vorstandes

 

 

Der SV Klitten/Boxberg feiert Jubiläum 30 Jahre SV Klitten 89

 

 

Am 23.11.2019 zu unserer Jubiläumsfeier "30 Jahre SV Klitten 89" erhielt unsere Nachwuchs-Übungsleiterin

Doreen Krupper die Ehrennadel vom Landessportbund Sachsen in Silber. Wir gratulieren herzlich dazu.

 

 

 

 

 

Wir hatten ein super Buffet und gute Getränke.

Ein besonderes Dankeschön geht an alle Mitarbeiter der Gaststätte Lindenhof in Boxberg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einlage der Freien Mittelschule Boxberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tanzeinlage der Jugend-Sportgruppe aus Kreba

 

 

 

 

 

Unsere Fußball - Männermannschaft hat sich für diesen Abend extra fein herausgeputzt.

Sie lassen sich hier feiern.

Für eine tolle Hinrunde in der Kreisklasse und für das erreichen des Halbfinales im Kreispokal.

Dazu herzlichen Glückwunsch !!

Eine Extra - Einlage gaben Sie dann auch noch.

Hier einmal ein Beitrag unserer Gegner aus dem Kreispokalachtelfinale

Nach den Achtungserfolgen in Runde 1 und 2 im Landskron Kreispokal ging es für den MSV laut Losfee nach Klitten, klarer Tabellenführer der Kreisklasse 1, wo man die Gegner regelmäßig zweistellig nach Hause schickt! Unsere Pokalhistorie gilt als bekannt, unser Kontrahent dagegen kegelte den Holtendorfer SV 2. + den Bertsdorfer SV(KOL) in der Verlängerung aus dem in diesem Jahre echt interssanten Pokalgeschehen.

Gleich zu Beginn Gratulation dem gastgebenden SVK! Glückwunsch zum Einzug in das Viertelfinale. Das Ambiente hat gepasst, an die 170 Zuschauer samt dem Stadionsprecher und dem Rahmenprogramm, dem netten Sportsfreund am Einlass und dem Catering waren eine Klasse Erfahrung für den SV Meuselwitz. Leider konnte sich die Gäste dem Rahmen nicht anpassen, in den ersten 20 Anfangsminuten überannten uns die Einheimischen um Rockott und Hennersdorf förmlich und es musste einem Angst und Bange werden. Die ärmste Sau war hier der junge Nennemann im Meuselwitzer Tor! 4:0 zur HZ und die Messen waren quasi gelesen, der Optimist meinte der Gast wurde nun stärker, der Realist erkannte, der Gastgeber nahm das Tempo zum Glück etwas raus, sowie ließ noch einige Riesen fahrlässig liegen. Auf Seiten der Gästen gab es eine Großchance durch Haase,P. nach guter Vorarbeit von Timo und ein gut getretener Freistoß von Ali, welchen der Tormann nur zentral abklatschen konnte, jedoch sich kein Abnehmer fand. Dann war endlich HZ. 4:0!

In der Pause nahm man sich vor, sich hier vor der Kulisse und dem zahlreichen Gästeanhang würdig zu verabschieden. Das gelang nur bedingt, in der 48.min ließ man sich wieder überlaufen und es stand 5:0. Wieder Rockott mit seinem 3. Tor erzielte hier schon den Endstand, wobei hier Nennemann keine gute Figur abgab, ansonsten wurde er bei den anderen Treffern richtig im Stich gelassen. Das war dann schon der Endstand. Trainer König wechselte dann endlich, für Stuhr kam Welzel und für den farblosen Lehmann später Schmidt,S., welcher wenigstens kämpfte! Man hätte viel mehr auswechseln müssen, jedoch gab die Ü30 Bank + den jungen Kleint auch nicht soviel Potential bzw. Alternativen her. Man konnte dann wenigstens defensiv für mehr Stabilität sorgen und offensiv für einige Akzente sorgen, wobei man nur bei den gut getretenden Freistößen von Weinhold für richtige Gefahr sorgen konnte. So schied man dann völlig sang und klanglos verdient aus dem Pokal aus, gegen einen Gegner, welcher an diesem Tage spielerisch, kämpferisch und physisch mehr als überlegen war.

Aber wenn feiern bis zum Abwinken am Vorabend für Einzelne Priorität hat und man somit dem Kollektiv bewusst schadet, bleibt für mich nur noch Kopfschütteln übrig. Vor kurzem der Auftritt in Friedersdorf und der Aktuelle lassen an der Einstellung Einzelner zweifeln. Sicher kann man den gesperrten Wirth, sowie den Ausfall von Felix, Andy und Bastl als Gründe aufführen, sowie das wiederholte Fehlen und absagen eines Sportfreundes am Vormittag des Spieltages! Aber so kann und darf es nicht weiter gehen!  

Danke an die 50 Meuselwitzer Sympatisanten, welche den Weg auf sich nahmen, sowie an Busfahrer J.K. für die schöne und sichere Fahrt! Grüße an die sympatischen Gastgeber, die fairen Zuschauer, Euch viel Erfolg nächste Saison in der Kreisliga und Losglück im Pokal!  


Gelungener Ausflug zum Fußballspiel Cottbus gegen Dortmund

 

 

Am Freitag, den 06.09.19 stand für die Jugendmannschaften des SV Klitten/Boxberg e.V. einmal kein Training auf der Tagesordnung, sondern ein Ausflug zum FC Energie Cottbus.

Mit dem Bus ging es am Nachmittag in Richtung Stadion der Freundschaft. Dort bestritten die Mannschaften von Cottbus und Dortmund ein Testspiel. Das Team von Dortmund war trotz der Länderspiel-Pause mit Spielern wie WM-Held Mario Götze, Mats Hummels, Marcel Schmelzer, Lukasz Piszczek oder Mahmoud Dahoud namhaft besetzt. Die Stimmung im Stadion und im Bus war großartig. Es war ein gelungener Ausflug des Nachwuchses vom SV Klitten/Boxberg e.V.

Am Sonntag gab es wieder Ligaspielbetrieb. Unsere D-Junioren gewannen 3:1 gegen die SpG SV Arnsdorf-Hilbersdorf.

Spiel der Legenden

So war das Fußball-Spektakel am 29.05.2019

Die ehemaligen Fußballer aus Klitten und Boxberg schenkten sich nichts und gaben alles.

Zur Pause führte Klitten mit 2:0. In der 2.Halbzeit verschoss Boxberg einen Faulstrafstoß.

Das Spiel wurde zum Schluss noch einmal sehr spannend und endete dann knapp mit 3:2 für Klitten.

Der Spaß am Fußball stand natürlich im Mittelpunkt und die zahlreichen Zuschauer hatten ihre Freude am Spiel.